17 Kontakte und eine Frühlingszwiebel

Kristina Kral | 17 Kontakte Minimalismus
#48 | 17 Kontakte

 

An Tag 48 entledige ich mich 17 Kontakten.

Kapazitäten

An Tag 48 der 365-Tage-Minimalismus-Projektes habe ich mich 17 Kontakten meines Adressbuches bzw eines SM-Kontos entledigt. Auslöser war das schon länger auffällige Verhalten einer Person, die wiederum mindestens eine andere zu meinem Nachteil manipuliert hat.

Es kam danach noch eine Nachricht hinterher, die gar nicht mehr gelesen habe…

Ungelesene Nachricht
Ungelesene Nachricht

Sie bleibt auch ungelesen.

Meine Kapazitäten sind solche Personen nicht wert.

Vielleicht muss ich noch eine Bewältigungsstrategie (weiter)entwickeln oder tatsächlich einfach abbrechen, wenn weiterer Kontakt sinnlos erscheint. Vermutlich ist es eine Kombination aus beidem.

Kristina Kral | 17 Kontakte Minimalismus
#48 | 17 Kontakte

Wenngleich persönliche Angelegenheiten dadurch nicht erledigt sind, halte ich dies für einen Schritt in die richtige Richtung.

Prioritäten

Leider kann ich Facebook und Instagram nicht endgültig löschen, da ich u. a. beides beruflich brauche, aber es ist zum Glück technisch relativ einfach, unerwünschte Personen weitgehend von einem selbst fern zu halten.

Seine beschränkten Kapazitäten sollte man für die Menschen verwenden, die es verdienen.

Ab und an sollte man die Kontaktliste aufräumen; für mehr Sicherheit & mehr Kapazität für die Menschen, die wirklich wichtig sind.

Posted by Kristina Kral on Friday, December 7, 2018

Frühlingszwiebel

Die Frühlingszwiebeln wurden zwischenzeitlich einzeln in kleine Töpfe gepflanzt, nachdem sie in einem Wasserkrug standen und die Wurzeln dort wieder austrieben. Vermutlich sind die Töpfe jedoch auf Dauer zu klein.

Kristina Kral Frühlingszwiebel in Topf
umgetopfte Frühlingszwiebel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.