Der Blaue Schal

Kristina Kral blauer Schal
#22 Blauer Schal

 

Heute geht dieser blaue Schal.

Peinliche Erinnerungen

Er erinnert mich an einen meiner ersten Arbeitstage bei einem neuen Arbeitgeber. Für eine Besprechung habe ich Gläser aus der Küche geholt und, weil ich mich strecken musste, um an die Gläser zu kommen, aus Versehen dabei den Regler der Herdplatte bewegt.

Als ich nach ein paar Minuten wieder in die Küche kam um noch etwas aus diesem Hängeschrank zu holen, habe ich mich gefragt, was hier so komisch riecht; der hüftlange Rundschal lag auf der angeschalteten Herdplatte auf und verkokelte gerade… 🙄🤦‍♀️

Der Grund, dass er heute im Rahmen des 365-Tage-Minimalismus-Projektes gehen wird ist nicht, dass er umgeschnitten und genäht hat werden müssen, sondern, dass ich in dem (Arbeits)Umfeld, in dem ich mich nun bewege, solche Kleidung nicht tragen kann. Ich persönlich habe kein Problem mit einfacher und auch verschlissener Kleidung, aber wenn ich mich in einem Umfeld etablieren will, muss ich mich im Mindesten an die Grundregeln halten. In diesem Umfeld trägt man keine überlangen, ausgewaschenen Schals.

Kristina Kral blauer Schal
#22 Blauer Schal

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .