Es geht gar nicht so sehr um mich.

Das Bild zeigt einen dicken Tulpenstraße
Tulpenstrauß

 

Beim ersten Post dachte ich, ich sollte auf diesem Blog für Sie eine eigene Kategorie mit einem Pseudonym anlegen, weil man ja auch nicht einfach aus den Augen, aus dem Sinn sein kann.

Ent-Täuschung

Aber dann wiederum kam mir der Gedanke, dass ich das schon einmal bei jemandem gemacht habe und dann ent-täuscht wurde.

Die Person war die Kategorie gar nicht wert.

Sie wären es schon.

Sie wären einen eigenen Blog wert.

Aber Sie sollen ja aus meinem Kopf verschwinden und je weiter die Postings über Sie nach hinten rutschen, desto besser. Eine Kategorie auf diesem Blog würde sie immer wieder sichtbar machen.

Aber…

Es geht gar nicht so sehr um mich.

Kein Zurück

Dieser Cut meinerseits muss Sie entweder wieder einmal total vor den Kopf gestoßen haben, sodass Sie echt keinen Bock mehr hätten, sich mit mir wegen irgendwas – und sei es nur Freundschaft – zu beschäftigen

oder

es interessiert Sie nicht mehr wirklich. Sie haben genug FreundInnen und genug andere Dinge zu tun.

Komme ich Ihnen undankbar vor?

All diese Vorstellungen machen mich traurig und ich ärgere mich vor allem über mich selbst.

Aber es geht gar nicht so sehr um mich.

Wie niemand Sonst

Ich hab Sie doch so gern und Sie haben so viel für mich gemacht wie niemand sonst.

Vielleicht ist die schlimmste Vorstellung, dass ich in Ihren Augen spätestens jetzt eine ganz undankbare Person bin.

Vielleicht habe ich letztendlich etwas ganz Schlimmes gemacht und Ihnen sehr Unrecht getan.

Die Distanz und die seltenen Treffen haben alles so schwierig und unvergleichlich gemacht.

Aber es geht gar nicht so sehr um mich.

Schwierige Situation

Beim zweiten Cut waren Sie in einer ganz schwierigen Situation und jetzt sind Sie es wieder.

Bräuchten Sie mich zum Reden oder Chatten?

Wollten Sie mich zum Reden oder Chatten?

Weil Sie haben ja so viele Kontakte, mit denen Sie auch mehr Gemeinsamkeiten haben als mit mir. Und die Ihnen (geographisch) näher sind.

Sie wollten immer nicht so gerne telefonieren und bei unseren Treffen redeten wir auch nicht wirklich viel.

Habe ich Sie wieder allein gelassen?

Es tut mir Leid.

Aber es geht gar nicht so sehr um mich.

Gar nicht geht es um mich.

Das Bild zeigt einen dicken Tulpenstraße
Tulpenstrauß

2 thoughts on “Es geht gar nicht so sehr um mich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.