Gehörschutzstöpsel oder Gehörschutzwachs?

Kristina Kral #155 Nähgarn Ohrenschutz
#155 Nähgarn, Ohrenschutz

 

[Unbezahlte unbeauftragte Werbung.]

An Tag 155 des 365-Tage-Minimalismus-Projektes geht Nähgarn und ein Paar Gehörschutzstöpsel.

Minimalismus – Tag 155

Das Garn benötige ich nicht mehr und diese Schaumstoff-Gehörschutzstöpsel finde ich unangenehm zu tragen. Mit Gehörschutzwachs komme ich persönlich besser zurecht. Man sollte immer einen Gehörschutz verfügbar haben, weil man überall – egal ob zu Hause, im Hotel oder sonst wo – immer Gefahr laufen kann, mit Lärm belästigt zu werden.

Akut kann man leider manchmal nicht viel machen. Nicht immer will man gleich die Polizei rufen, auch wenn das Recht dazu da ist. In einem ausländischen Hotel kennt man die Rechte des jeweiligen Landes vielleicht auch gar nicht und die Hotelleitung ist unkooperativ. Wichtig ist, dass man sich jederzeit bei Bedarf durch Gehörschutz abschirmen und schützen kann; manche Situationen sind einfach nicht vorhersehbar bzw sind manche Menschen einfach derart rücksichtslos, dass es leider notwendig ist, vorzusorgen. Ich habe schon unangekündigte Bohrungen direkt an meiner Schlafzimmerwand an Sonntagen erlebt, die einen nach einer 90-Stunden-Woche, nach der man nichts außer Ruhe und Schlaf benötigt, fast den letzten Nerv rauben.

Wie schützt Du Deine Ohren? Ich bin immer auf der Suche nach besseren Alternativen und auf Deine Meinung in den Kommentaren gespannt 🙂

Kristina Kral #155 Nähgarn Ohrenschutz
#155 Nähgarn, Ohrenschutz aus Wachs

Weniger Notenblätter

Auch heute habe ich wieder einen Stapel Notenblätter entsorgen können, die ich nicht mehr in Papierform brauche. Meine Regale und Ordner leeren und minimieren sich erfreulicherweise immer weiter.

Kristina Kral Notenblätter digitalisieren
Notenblätter digitalisieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.