Goethe: Hoffnung

Goethe Monument Leipzig (c) scholacantorum
Goethe Monument Leipzig (c) scholacantorum

 

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832).

Hoffnung

Schaff das Tagwerk meiner Hände,
Hohes Glück, daß ich’s vollende!
Laß, o laß mich nicht ermatten!

Nein, es sind nicht leere Träume:
Jetzt nur Stangen, diese Bäume
Geben einst noch Frucht und Schatten.

Goethe Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Lieder

Omad

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.