Karlsruhe. Regierungspräsidium erstattet Anzeige gegen Bastian Yotta

Bastian Yotta weint (c)
Bastian Yotta weint (c) IG: @yotta_life


Karlsruhe.
Gegen den 2018 in die USA ausgewanderten deutschen TV-Reality-Star Bastian Yotta ist im September 2020 eine Strafanzeige durch das Regierungspräsidium Karlsruhe eingebracht worden; Yotta habe unzulässig Glücksspielwerbung auf seinen Instagramkonten @yotta_life und @yotta_couple betrieben.

Jede Werbung für unzulässiges Glücksspiel ist wiederum unzulässig

Bastian Yotta hatte in seinen Instagram-Stories die Registrierung bei “Platincasino” beworben, ein Online-Glücksspiel dessen Geschäftsmodell und in der Folge auch die Werbung dafür zumindest in Deutschland unzulässig ist.

Aus einer der Redaktion vorliegenden Email des Regierungspräsidiums Karlsruhe geht hervor, dass das Präsidium daher gemäß § 284 StGB Strafanzeige gegen Bastian Yotta erstattet hat.

Wir werden weiterhin berichten.

Die ganze Email des Präsidiums ist hier einzusehen: Deutsches Regierungspräsidium erstattet Anzeige gegen Bastian Yotta aka Bastian Gillmeier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.