Minimalismus Im Badezimmer

Bildschirmfoto Emma Zilke Raw Nourishment Minimalismus
Bildschirmfoto (c) Emma Zilke

Die Youtuberin Emma Zilke hat ihren Besitz nach eigenen Angaben in wenigen Jahren um rund 90 Prozent reduziert und ist vor allem im Badezimmerbereich  sehr minimalistisch aufgestellt.

Naturprodukte Statt Chemie

Unter dem Namen „Raw Nourishment“, zu Deutsch etwa „Rohe Ernährung“, erstellt Emma Video- und Bildinhalte (Instagram: @RawNourishment) zum Thema Ernährung und Minimalismus.

Aufschlussreich über das, was theoretisch alles möglich ist, fand ich nachstehend eingebettetes Video, in dem sie über ihre Utensilien im Badezimmer spricht; sie greift überwiegend auf plastikfreie Kosmetik- und Naturprodukte zurück.

Naturmaterialien statt Plastik

Ich persönlich würde vermutlich nie auf eine Plastikzahnbürste mit Zahnzwischenreinigungsborsten und Zungenreiniger zu Gunsten einer Bambuszahnbürste mit lediglich gleich langen Borsten verzichten. Ich freue mich aber, dass Emma damit zurecht kommt und so die Umwelt schont.

Ich finde es inspirierend, dass Emma auf Duschgel verzichtet, das ja üblicherweise in Plastikverpackungen kommt und nicht wenige Chemikalien enthält. Stattdessen greift sie auf Seife mit natürlichen Inhaltsstoffen zurück. Auch Haarewaschen mit Mehl soll möglich sein.

Vielleicht findest Du in ihrem Video auch Inspiration:

Minimalismus: Tag 53

An Tag 53 des 365-Tage-Minimalismus-Projektes gehen zwei uralte Handtücher, die unangenehm rau und auch verformt und verfärbt wird. Zum Glück habe ich noch andere und kann darauf verzichten.

Die gehen in die Altkleiderspende und werden vermutlich als Hilfsstoffe in der Industrie verwertet.

Kristina Kral #52 Handtücher Minimalismus
#53 Handtücher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.