Nervös Machende Regale

#229 Stiefeletten, Shirts, Brillenetui, Galluzzi Ricreazioni Pianistiche Notenbuch, Ohrringe
#229 Stiefeletten, Shirts, Brillenetui, Galluzzi Ricreazioni Pianistiche Notenbuch, Ohrringe

 

[Unbezahlte unbeauftragte Werbung.]

An Tag 229 des 365-Tage-Minimalismus-Projektes gehen neun Dinge statt wie bisher drei.

Minimalismus – Tag 229

Es gehen ein Paar Stiefeletten, drei schwarze Shirts, ein Brillenetui und drei einzelne Ohrringe; alte Sachen, die ihre Lebenszeit schon lange überschritten hatten.

Kristina Kral #229 Stiefeletten, Pullover, Brillenetui, Galucci Notenbuch, Ohrringe
#229 Stiefeletten, Pullover, Brillenetui, Galucci Notenbuch, Ohrringe

Außerdem geht ein Notenbuch von Galluzzi – Ricreazioni Pianistiche; das hatte mein damaliger Klavierlehrer und Praktikumsherr Alexander Friedrich als Unterrichtsliteratur vorgeschlagen. Es sind kleine Stücke zu vier Händen und ich sollte damit vom Blatt Spielen üben, was nicht meine Stärke ist. Er hat bei diesem gemeinschaftlichen Klavierspiel immer geduldig und sehr sensibel alles rausgeholt, zu was ich fähig war.

Zum Buch auf Stretta Music: Galluzzi – Ricreazioni Pianistiche (Erholungen am Klavier)

So hört sich das dann an:

9 Dinge Weniger

Ich hatte heute unerwarteten Besuch. Wir haben dann in meiner Wohnung miteinander gesprochen. Ich hatte daraufhin ein 7-sekündiges Video von meiner Garconniere an Art geschickt, der ja nur noch etwa 100 Gegenstände hat. Auf dem Video sah man, was jetzt noch in der Wohnung ist, also quasi alle Dinge in zwei offene Regale gestopft und ein Wäscheständer daneben.

Für jemanden, der das gegenständliche Minimalismus-Projekt nicht kennt, sah dieses Zwischenstadium womöglich fraglich aus. Ganz nach dem Motto: Ist das Kunst oder kann das weg?

Jedenfalls meinte Art dann, dass ihn meine Regale nervös machen würden und ich das Handtuch werfen sollte im Sinne von:

Müllsack auf – Zeug rein – Weg damit

Ich muss mich jedoch ganz bewusst von Gegenständen trennen und mir teilweise viele Gedanken machen, weswegen das so nicht funktioniert.

Was aber funktionieren könnte, ist, dass ich die Anzahl der Gegenstände pro Tag hochfahre. Ich probiere es nun mit neun Dingen statt drei Dingen pro Tag. Alles ohne Druck.

Vielleicht werfe ich demnächst dann doch das ein oder andere Handtuch. In den Müll.

2 thoughts on “Nervös Machende Regale

  1. Ich finde, bei diesen Minimalismus-Zähllisten sollte im Blick behalten werden, ob jemand als Nomade unterwegs ist – und somit keinen Hausstand mit Möbeln etc. hat oder ob jemand in eine normale, nichtmöblierte Wohnung gezogen ist.

    Selbst Dave Bruno hat damals nur seine ganz persönlichen Dinge gezählt, nicht die Dinge, die er gemeinsam mit seiner Familie genutzt hat. Seine komplette Bibliothek zählte er als 1(!) Ding. Siehe https://nur100dinge.blogspot.com/2009/02/dave-brunos-liste-auf-deutsch.html?m=1

    D.h., solche Zahlen sind relativ, da die Voraussetzungen und Lebensverhältnisse doch recht unterschiedlich sind.

  2. Liebe Gabi,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich denke sogar, dass die Anzahl der Gegenstände, die man besitzt, irrelevant ist, denn – wie Du auch schon festgestellt hast – ist jeder Mensch unterschiedlich, hat unterschiedliche Möglichkeiten, Neigungen und Bedürfnisse. Daraus folgt, dass jeder Mensch Ballast als etwas anderes definiert.

    Für mich geht es beim Minimalismus um Achtsamkeit und darum, nichts zu haben, das mich belastet, ob materieller oder immaterieller Natur.

    So ist zumindest der Stand heute 🙂

    Eine bestimmte Anzahl von Gegenständen ist für mich persönlich nicht das Ziel; am Ende des Projektes werde ich sehen, wie viele Dinge es sind. Ich habe auch schon einmal eine Liste anfertigen wollen und tendiere wohl eher zu ca. 400 Gegenständen statt 100 wie Dave Bruno, den Du erwähnt hattest und den ich vorher noch gar nicht kannte.

    Danke fürs Lesen und dafür, dass Du Deine Gedanken mit uns teilst.

    Liebe Grüße und hoffentlich bis bald mal wieder,

    Kristina

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .