Spende an den städtischen Kindergarten

Kristina Kral - Spende an den Kindergarten - Stifte, Büromaterial
Spende an den Kindergarten – Stifte, Büromaterial

[Unbezahlte unbeauftragte Werbung.]

An Tag 192 des 365-Tage-Minimalismus-Projektes zeige ich euch das Büro- und Bastelmaterial, dass ich an den städtischen Kindergarten gespendet habe.

Minimalismus – Tag 191

Ich erinnere mich teilweise noch sehr genau an meine Kindergartenzeit und auch daran, dass Malen und Basteln zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehörten. Neue Stifte, Bastelkleber, Bastelglitzer und Stempel waren was ganz Tolles! Wenn ich ein neues Heft oder einen neuen Block bekommen habe, hat mich das so froh gemacht.

An meinen Arbeitsplätzen habe ich mittlerweile nur noch das Nötigste und mit Zeichnungen oder Kunstschrift habe ich mich schon länger nicht mehr beschäftigt, also konnte der Großteil davon gehen.

Kristina Kral - Spende an den Kindergarten - Stifte, Büromaterial
Spende an den Kindergarten – Stifte, Büromaterial

Ich habe dann vorab per Mail beim Kindergarten angefragt, ob sie einen Schuhkarton mit Büro-, Spiel und Bastelmaterial als Spende annehmen würden, was sie gerne bejaht haben.

Kristina Kral - Spende an den Kindergarten - Wäscheklammern, Bälle, Postkarten, Aufkleber
Spende an den Kindergarten – Wäscheklammern, Bälle, Postkarten, Aufkleber

Insgesamt wurden es dann mit Aufklebern, Postkarten usw zwei Schuhkartons.

Spende an den Kindergarten - Briefumschläge, Postkarten, Hefte
Spende an den Kindergarten – Briefumschläge, Postkarten, Hefte

Ich hab noch ein paar Blöcke und Hefte gefunden…

Kristina Kral - Spende an den Kindergarten - Aktenständer
Spende an den Kindergarten – Aktenständer

Und zusammen mit zwei Aktenständern – nennt man die so? – sind es dann zwei große Stofftaschen geworden, die ich persönlich hingebracht habe. Die Kindergärtnerin war gerade als grüne Raupe verkleidet :_) und um sie sind ein paar neugierige Knirpse herumgewuselt.

Kinder können so wundervoll sein. ☺️

Ich hoffe, die haben genau so viel Spaß damit, wie ich es als Kind gehabt hätte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.