Starker Mensch: Angie Berbuer – Die Frau, Die Ihr Lächeln nie verliert

(c) Angie Berbuer - beinamputierte Frau auf Prothesen in Innenstadt
(c) Angie Berbuer

 

Seit ein paar Monaten verfolge ich die Geschichte der 21-jährigen Angie Berbuer aus Koblenz auf Instagram (@AngieBerbuer), die am 5.11.2019 bei einem Autounfall beide Unterschenkel verloren hat.

Schicksal?

Diesem harten Schicksalsschlag tritt Angie mit den Worten

Es ist mein Schicksal gewesen. Ich sollte beide Beine verlieren. Auch wenn sich das hart anhört; ich mach jetzt das Beste draus!

entgegen. Das hat sie wirklich so gesagt; in ihren Story-Highlights auf Instagram erzählt Sie vom Unfalltag und im vorvorletzten Posting drückt sich Angie genau so aus: 5.11.2019

Ich schreibe bewusst, dass Angie ihrem Schicksal entgegenTRITT, weil sie es buchstäblich tut; mit Prothesen läuft sie inzwischen wieder selbstständig und bewältigt ihren neuen Alltag:

Zu ihrem Youtubekonto geht es hier: Angie Berbuer auf Youtube

Ich weiß nicht, wie ich persönlich auf so einen Schicksalsschlag reagieren würde – ich halte mich schon für sehr selbstständig, organisiert und stark, aber könnte ich ein solches Schicksal auch nur annähernd so annehmen wie diese junge Frau?

Ich gehe davon aus, dass Angie nicht alles mit ihren Followern teilt, was in ihr und um sie herum passiert, aber so ein Zeugnis auf die Beine zu stellen ist m. E. eine unglaubliche Leistung.

Mir hat kürzlich schon ein bloßer Albtraum von so einem Ereignis den Tag völlig durcheinander geworfen:

Die Hölle auf Erden?

Mit Schmerzen und Gedächtnisverlust in anderer Kleidung in einem Krankenhaus aufzuwachen muss die Hölle sein; so stelle ich sie mir jedenfalls vor.

Was ist mit einem passiert, was wird einem in der Hilflosigkeit vielleicht noch angetan oder was wurde einem angetan? Wie besch*** reagieren jetzt wieder die Versicherungen und wie die ÄrztInnen und PflegerInnen, wenn sie Fehler machen? Wo sind meine Sachen, ich brauche einen Anwalt, wer ist mein Ansprechpartner, ich will jemanden anrufen und was ist mit meinem Patientenrecht auf freie Wahl des Arztes / der Ärztin. Was ist mit meiner Privatsphäre u.s.w.? Ich will sofort nach Hause.

Schutzlosigkeit, Krankheit, Sorge, Abhängigkeit, Geldprobleme. Das mag ich mir nicht weiter ausmalen, was einem da alles passieren kann, aber umso unbegreiflicher und inspirierender ist für mich das Verhalten von Angie.

Angie unterstützen

Ich weiß nicht, ob ich zehntausende Follower auf einem Instagramkonto auf meinen Weg mitnehmen wollen würde und umso toller finde ich, was Angie Berbuer macht 🙂

Auf ihrem Instagramkonto nimmt sie ihre Follower mit durch den Alltag, erzählt von Schwierigkeiten mit der gesetzlichen Krankenkasse, die sich natürlich querstellt, wie sie es immer macht und stellt andere amputierte Menschen und ihre Geschichte vor.

Angie sammelt derzeit für ein behindertengerechtes Auto Spenden und Du kannst sie hier bereits mit einer Spende von 1 Euro unterstützen: Spende an Angie via Paypal

Foto von Angies Instagramkonto mit Spendenlink
Foto von Angies Instagramkonto mit Spendenlink

Ich bin gespannt, was diese Powerfrau noch alles auf die Beine stellt. Ich bin dankbar für meine Gesundheit und gleichzeitig dankbar für das beeindruckende Beispiel dieser jungen Frau.

Niemand weiß, ob meine nächste Autofahrt nicht auch derartig oder schlimmer verläuft.

Danke für Deine Inspiration, Transparenz und Stärke, Angie!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.