Trigeminusneuralgie

Das Bild zeigt ein paar kratzige Wollsocken, ein Nagelkästchen, ein Schlüsselanhänger, eine Haarklammer, ein Handspiegel, ein Töpferwerkzeug, ein kratziges 🙄 Paar Handschuhe und ein paar uralte Schulunterlagen, teilweise aus 2006 | Kristina Kral #Minimalismus
#250 Minimalismus

 

 

An Tag 250 des 365-Tage-Minimalismus-Projektes ging wieder Kram aus allen Ecken des Hauses und ein paar Unterlagen wurden digitalisiert.

Minimalismus – Tag 250

Es gingen ein paar kratzige Wollsocken, ein Nagelkästchen, ein Schlüsselanhänger, eine Haarklammer, ein Handspiegel, ein Töpferwerkzeug, ein kratziges 🙄 Paar Handschuhe und ein paar uralte Schulunterlagen, teilweise aus 2006, die ich sicher nochmal aufmerksam durchgehen werde, weil das nämlich auch sehr viel bringt. Nicht. 🤦🏼‍♀️

Das Bild zeigt ein paar kratzige Wollsocken, ein Nagelkästchen, ein Schlüsselanhänger, eine Haarklammer, ein Handspiegel, ein Töpferwerkzeug, ein kratziges 🙄 Paar Handschuhe und ein paar uralte Schulunterlagen, teilweise aus 2006 | Kristina Kral #Minimalismus
#250 Minimalismus
Das Bild zeigt einen kleinen Stapel Unterlagen, die digitalisiert wurden | Kristina Kral
#250 Unterlagen Digitalisieren

Trigeminusneuralgie

… ist eine Krankheit des Nervensystems, an dem die Mutter einer Freundin erkrankt ist. Die Familie ist nun auf der Suche nach einer sehr guten Klinik bzw einem sehr guten Arzt in Deutschland, der sie operieren würde und ich bitte Dich um Hilfe, falls Du jemanden empfehlen kannst.

Zu sehen, wie die wichtigste Person in Deinem Leben leidet und vor Schmerzen vergeht, muss auch für alle Angehörigen der blanke Horror sein.

Schreib mir gerne eine Mail an KristinaK [at] mail.uk oder lass einen Kommentar da. Gerne kannst Du auch diesen Tweet, den ich dazu geschrieben habe, teilen:

Trigeminusneuralgie ist eine krankhafte Reizung eines Hirnnervenstranges, die mit starken Schmerzzuständen im Gesicht einher gehen.

Die Schmerzen, die bei der Trigeminusneuralgie auftreten, gehören neben dem Cluster-Kopfschmerz zu den stärksten für den Menschen vorstellbaren Schmerzen. Sie werden häufig auf einer Schmerzskala von 0 bis 10 mit der höchsten Stufe angegeben. – Wikipedia

Das erste, das ich mir beim Lesen der Beschreibung gedacht habe, war, dass es die Hölle sein muss, an dieser Nervenkrankheit leiden zu müssen; dein Kopf beschert Dir Schmerzen “nur” auf Grund einer Fehlfunktion eines Nervenbereiches, ohne dass überhaupt eine Verletzung da ist. Trigeminusneuralgie wird mit Medikamenten behandelt und – falls diese nicht wirken – mit einer Operation.

Bei der Mutter meiner Freundin helfen keine Medikamente, weswegen die Hoffnung nun auf einer Operation in Deutschland liegt.

Auf der Seite zu Trigeminusneuralgie wird auch der ähnlich schmerzhafte “Cluster-Kopfschmerz” beschrieben; was es alles gibt… Man kann so froh sein, wenn man gesund ist und bleibt und so etwas nie erleben muss!

Man muss so auf sich Acht geben; ausreichende Erholung, richtige Ernährung, regelmäßige ärztliche Kontrollen und ausreichend Bewegung. Ich glaube, ich werde öfter zu diesem Blogpost zurück kehren, um mir im Bewusstsein zu halten, wie wichtig es ist, sich um sich selbst zu kümmern und achtsam zu sein.

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern. – Sebastian Kneipp

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .