Wie bleibt man minimalistisch?

Das Bild zeigt ein Lidschattenduo und zwei Adapter für europäische Stecker, die in englische Steckdosen passen sollen
Kristina Kral #208 Lidschattenduo, Adapter

 

[Unbezahlte unbeauftragte Werbung.]

An Tag 208 des 365-Tage-Minimalismus-Projektes gehen ein Lidschattenduo und zwei Adapter.

Minimalismus – Tag 208

Die beiden Adapter werden nicht mehr gebraucht.

Da ich mich in meinem letzten Blogpost mit dem Thema Hygiene bei Kosmetik auseinandergesetzt habe, habe ich mich doch entschlossen, diesen Favoriten von mir wegzuschmeißen. Er ist schon zu alt.

Das Bild zeigt ein Lidschattenduo und zwei Adapter für europäische Stecker, die in englische Steckdosen passen sollen
Kristina Kral #208 Lidschattenduo, Adapter

In dem Hygiene-Blogpost hatte ich ja das Video zweier Experten verlinkt, die sogar von einer Pilzinfektion auf dem Handrücken sprachen, auf dem einer von Ihnen einen Lippenstift 💄 getestet hatte.

Manche Menschen würden in Geschäften wohl Kosmetik direkt am Mund austesten, auch mit offenen, entzündeten Stellen 🤢🤮 Wenn ich da nun so an Petrischalenexperimente aus dem Chemieunterricht zurückdenke, wo nach einem bloßen Fingerabdruck dann die Bakterienkolonien gewuchert sind 🥴 Oh ne… Keine Kosmetik ist dieses Gesundheitsrisiko wert.

„So bleibst Du Minimalist“

Ich habe mir auch Gedanken gemacht, ob diese innere Dynamik, sich zu verkleinern dauerhaft ist bzw irgendwann ein Ende findet. Ach frage ich mich, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass ich vielleicht wieder in alte Verhaltensmuster zurückfalle, wenn es in einem halben Jahr nichts mehr zu minimalisieren gibt?

Ich hoffe jedenfalls, ich habe bis dahin genug gelernt, dass das eben nicht passiert. In diesem Artikel von Utopia.de finde ich den letzten Absatz „So bleibst Du Minimalist“ sehr gelungen. Dort steht ein super Satz:

Denn nur wenn du deine Dinge im Blick hast, weißt du, was du besitzt und kaufst nicht unnötig Neues.

Ich glaube, DAS ist das Wichtigste. Ich habe mittlerweile nur noch zwei schmale Regale in meiner Wohnung, in denen so ziemlich alles Wesentliche, das ich besitze, sichtbar liegt oder steht. Das sieht so unordentlich aus, dass ich jeden Tag automatisch den Impuls habe, die Sachen durchzugehen und weiter zu minimalisieren 😅

Was sind Deine besten Tipps zum Thema Minimalismus? Was hältst Du für wichtig? Ich freue mich immer so, von Euren Erfahrungen zu lesen 🙂 Schick mir gerne eine Mail an KristinaK [at] mail.uk oder lass mir einen Kommentar da!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.