Rechtsstreit Bastian Yotta ./. Simon Bubori. Sachstand und Spendentopf

Simon Bubori
Simon Bubori

Im Jahr 2020 hat Reality-Tv-Sternchen Bastian Yotta (bürgerlicher Name: Bastian Gillmeier) meinen Kollegen Simon Bubori gerichtlich in Anspruch genommen, diverse Aussagen über ihn in sozialen Medien und gegenüber Medienschaffenden zu unterlassen; das Gerichtsverfahren ist noch nicht beendet. Nachstehend findest Du Details zum Sachstand sowie Infos zum Spendentopf.

Letztes Update: 23.9.2021

Kurz: Um was geht es?

Simon Bubori in einem seiner satirischen Videokommentare zu Bastian Yotta
Simon Bubori in einem seiner satirischen Videokommentare zu Bastian Yotta

Bastian Yotta hat insbesondere durch eidesstattliche Erklärungen eine einstweilige Verfügung gegen Simon Bubori erwirkt, diverse Aussagen über ihn – insbesondere auf dem Instagramkonto @YottaHunterSEVEN – unterlassen zu müssen. Der einstweiligen Verfügung wurde nur etwa zur Hälfte stattgegeben, weil die Behauptungen von Bastian Yotta so hanebüchen waren.

Simon Bubori hat Rechtsmittel erhoben und im Zuge dessen über einen Anwalt über 14 Strafanzeigen und Anträge gegen Bastian Yotta erstattet. Da sich Yotta derweil in den USA aufhält oder er in anderen Strafverfahren eine höhere Strafe zu erwarten habe, wurden jedoch einige der Verfahren eingestellt.

Am 29.3.2021 wurde die ursprünglich zu 54 Prozent stattgegebene einstweilige Verfügung in ebendiesen 54 Prozent bestätigt; die Entscheidung ist mittlerweile rechtskräftig; Simon hat kein Rechtsmittel erhoben, da insbesondere die Handlungsfreiheit für einen Antragsgegner in diesem Eilverfahren beschränkt ist. Im Hauptverfahren – einem der Einweiligen in etwa entsprechenden Zivilklage, die Yotta zwischenzeitlich hinterher geschoben hat – ist ein Termin für eine Güteverhandlung anberaumt für den 23.11.21, 12 Uhr, Sitzungssaal 143, 1. Etage, Tegeler Weg 17-21, 10589 Berlin.

Um die Kosten der Rechtsstreitigkeiten für Simon möglichst gering zu halten, wurde eine Spendenkampagne ins Leben gerufen, die ich verwalte.

Auch informieren euch laufend

Spendenplattformen

Übersicht Spendenkampagne

Simon Bubori (c) verteidigt seine Kritik an Bastian Yotta
Simon Bubori (c) verteidigt seine Kritik an Bastian Yotta

Alle Spenden werden gänzlich dafür verwendet, Simons Kosten der rechtlichen Auseinandersetzung abzudecken. Die Plattformen, Stripe und Paypal behalten ein paar Prozent an Gebühren ein und bei den Plattformen dauert es manchmal eine Zeit lang, bis die Zahlungen tatsächlich im Spendentopf verfügbar sind.

An dieser Stelle einmal mehr: VIELEN DANK!!! an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!

Nachstehend die Übersicht hinsichtlich der Verwendung der Spenden: (Stand: 22.09.2021)

Spendentopf per 22.9.21

Spendentopf per 22.9.21
Spendentopf per 22.9.21 (manche Spenden „hängen“ noch bei den Plattformen bzw. Bezahldiensten und scheinen hier auf, sobald sie verfügbar sind!)

Hohe Spendenbereitschaft, öffentliche Verhandlung in Berlin am 23.11.21

23.9.21

Der dritte Teil der Yottahunter-Doku kann derzeit nicht auf Youtube geladen werden; das Video wird immer wieder gesperrt, da Simon etwa 30 Snippets zu Gilles primitivem Verhalten aus „Promis unter Palmen“ eingebaut hat. Das System bewertet das als Urheberrechtsverletzung, während die Kommentierung von Snippets und das dabei Zeigen dieser rechtlich keine ist.

Aber das ist dem größten sozialen Netzwerk Youtube scheinbar egal, seit dem es für unterlassene Handlungen diesbezüglich auch haftbar gemacht werden kann…

Am 23.11.21, 12 Uhr, ist im Sitzungssaal 143, 1. Etage, Tegeler Weg 17-21, 10589 Berlin die Gerichtsverhandlung von Simon in Gille. Gille traut sich sicher nicht nach Deutschland auf Grund der ganzen Strafverfahren gegen ihn, aber Simon wird da sein. Da die Verhandlung öffentlich ist, seid ihr natürlich alle sehr als Unterstützung willkommen! 🙂

Falls Simon rückwirkend Prozesskostenhilfe gewährt bekommt, erhält jedeR Spenderin anteilig den Betrag zurück, der die Kosten übersteigt. Bitte schreibt mir eine Mail mit eurer IBAN falls ihr das wünscht: Kontakt

Eure Spendenbereitschaft ist überwältigend! Hunderte Personen haben sich über die Plattformen und Direktüberweisungen zur Unterstützung von Simon im von Bastian Gillmeier angefangenen Rechtsstreit beteiligt! Auch haben sich Personen bereit erklärt, monatlich etwas zu spenden, bis Simon seine Rechtsanwaltskosten von derzeit über 8.000 Euro abbezahlt hat.

Das ganze Team von YH7 bedankt sich für eure Treue, euren Zuspruch und die Zuwendungen! Ihr seid unfassbar toll und wir wissen jede einzelne Bemühung zu schätzen! 💛

Das ganze Team von YH7 bedankt sich für eure Treue, euren Zuspruch und die Zuwendungen! Ihr seid unfassbar toll und wir wissen jede einzelne Bemühung zu schätzen! 💛
Das ganze Team von YH7 bedankt sich für eure Treue, euren Zuspruch und die Zuwendungen! Ihr seid unfassbar toll und wir wissen jede einzelne Bemühung zu schätzen! 💛

Widerklage, zwei Überweisungen, Güteverhandlung

23.8.21

Simon hat im Hauptverfahren zwischenzeitlich Stellung genommen und sämtliche geltend gemachten Ansprüche Yottas bestritten und widerlegt. Ich habe mich selten beim Lesen eines Schriftsatzes so fremdgeschämt und ich arbeite schon viele Jahre in einer Rechtsanwaltskanzlei. Narzisstinnen und Narzissten sind temporär stark, weil sie skrupellos, arglistig und völlig unsozial und rechtsfeindlich sind, aber auf lange Sicht hin hat das narzisstische Lügengebilde nicht immer genug Substanz, um bestehen zu bleiben.

Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen.

Weiters hat Simon ein forensisches Stimmgutachten dahingehend beantragt, festzustellen, dass die Stimme des Mannes auf dem Tierquälervideo mit der von Batian ident ist, was Batian bis heute bestreitet und was bizarrer Weise Gegenstand der Unterlassungsklage ist. Weiters hat Simon ein technisches Mediengutachten dahingehend beantragt, festzustellen, dass das Tierquälervideo, auf dem Batian ja nicht sein will, sondern sein mysteriöser Kumpel Anton Maier, zu dem er aber merkwürdiger Weise weder Geburtsdatum noch Wohnort nennen kann, mit dem gleichen Handy aufgenommen wurde, mit dem auch ein Vergleichsvideo aufgenommen wurde, auf dem er zu sehen und zu hören ist.

Außerdem hat Simon Widerklage gegen Batian eingebracht 🙃

Da Batian nicht in der EU lebt hat Simons Anwalt beantragt, Batian eine Sicherheitsleistung hinsichtlich der Prozesskosten aufzutragen, sprich: einen Kostenvorschuss. Wir sind gespannt, ob vom Kredit der Ehegatten Otto noch was dafür übrig ist…

Der Spendentopf ist zwischenzeitlich leer geworden; es wurden noch einmal 667,50 Euro an die Justizkasse sowie 1.000 Euro an den Rechtsanwalt von Simon überwiesen. Nachstehend findet ihr auch die Überweisungbelege.

Wir informieren euch, sobald wir mehr vom Verfahren preisgeben können! Am 23.11.2021 um 12 Uhr findet jedenfalls die öffentliche Güteverhandlung am Landgericht Berlin statt, bei der ein paar gelb-blaue Mützen sehr willkommen wären 😊 (Sitzungssaal 143, 1. Etage, Tegeler Weg 17-21, 10589 Berlin)

Simon hat nun noch über 8.000 Euro Anwaltskosten zu bezahlen; weitere Spenden wären daher gerade sehr hilfreich 😌 Vielen, vielen Dank an die hunderten Unterstützerinnen und Unterstützer bisher! Ihr seid der Wahnsinn! 🥳

Schriftsätze, Überweisung

5.7.2021

Bei Gericht gibt es einen angeregten Schriftwechsel, jedoch kann derzeit aus prozesstaktischer Sicht nicht viel preisgegeben werden; sobald es möglich ist, werdet ihr es hier oder auf den Yottahunterkonten zu lesen und zu hören bekommen!

Das Konto YottaHunterSIX wurde gehackt und gesperrt, daher ist Simon von nun an auf YottaHunterSEVEN zu sehen 🙈

Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung!

Es sind erneut 66 Euro an die Kosteneinziehungsstelle der Justiz Berlin überwiesen worden; eine weitere Gerichtsgebühr:

Zahlungsaufforderung Bubori
Zahlungsaufforderung Bubori

Fristverlängerung, zwei Überweisungen, Anzeige gegen Yotta, Verlobung

13.6.2021

Simons Anwalt hat für den Schriftsatz eine Fristerstreckung um drei Wochen, somit zum 21.6.2021, erwirkt. Es sind 66 Euro an die Kosteneinziehungsstelle der Justiz Berlin überwiesen worden, nämlich die Beschwerdegebühr im Verfahren hinsichtlich der einstweiligen Verfügung:

Beschwerdegebühr Einstweilige Verfügung: Simon Bubori / Bastian Yotta Gillmeier
Beschwerdegebühr Einstweilige Verfügung: Simon Bubori / Bastian Yotta Gillmeier

Außerdem wurden weitere Gerichtskosten an eine Gerichtsvollzieherin überwiesen; im letzten Jahr soll es angeblich eine persönliche Zustellung an der Geschäftsadresse von Simon gegeben haben, was Simon nicht bestätigen konnte. Es wurde sodann an seiner Privatadresse zugestellt und aus dem Spendentopf bezahlt:

Simon Bubori ./. Bastian Yotta Gillmeier: Gerichtskosten Einstweilige Verfügung
Simon Bubori ./. Bastian Yotta Gillmeier: Gerichtskosten Einstweilige Verfügung

Zwischenzeitlich wurde wieder ein Forum für die Community erstellt:

Lonely Fans

Simon musste einmal mehr Strafanzeige und -antrag gegen Bastian Gillmeier erstatten, da er in einem Instagram-Live wieder behauptete, dass Simon u. a. angeschuldigt sei, dass in seiner Nachhilfeschule Minderjährige missbraucht worden wären:

zur Anzeigebestätigung auf Instagram

Bastian Gillmeier scheint weiterhin vorzuhaben, Simons Existenz anzugreifen; es ist absolut unfassbar! In einem Story-Video, das Simon nach Anzeigeerstattung vor der Polizeiinspektion Wörth drehte, teilte er jedoch erneut mit, dass ihm die Polizei erneut bestätigt hätte, dass keinerlei Verfahren gegen ihn anhängig wären:

Simon fragt bei der Polizei nach seinem Beschuldigtenstatus (Instagramvideo)

Bei der Gelegenheit wünschen wir Simon und seiner Bald-Ehefrau Franziska alles Gute zur Verlobung 🙂

Simon mit seiner Verlobten Franziska und Tontos Ohr im Hintergrund :) in einem Live-Video am 11.6.2021
Simon mit seiner Verlobten Franziska und Tontos Ohr im Hintergrund 🙂 in einem Live-Video am 11.6.2021

Sachstand der Causae 27 O 204/20 und 27 O 12/21 (LG Berlin)

2.5.2021 Kostenfestsetzungsbeschluss, Prozessstrategie

Am 2.5.2021 sind EUR 1.130,00 aus dem Spendentopf an Batians Rechtsvertretung als Zahlung unter Vorbehalt der Rückforderung und ausdrücklich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht / ohne Präjudiz geflossen.

Als Klienten haben wir Batian Yocto angeführt; „Batian“ hat die Rechtsanwaltskanzlei ihren Klienten ja selbst genannt und „Yocto“ ist das Gegenteil von „Yotta“; für uns verdient Batian keinen Superlativ und ernst nehmen muss man einen megalomanischen, abgehalfterten Lügner, der auf die fünfzig zugeht und Frauen deren sexuelle Selbstbestimmtheit abspricht, sicherlich auch nicht.

Überweisungsbeleg; Kostenfestsetzungsbeschluss Eilverfahren
Überweisungsbeleg; Kostenfestsetzungsbeschluss

Der Zusammenhang zwischen „Yotta“ und „Yocto“

Das Verhältnis von "Yotta" und "Yocto" (c) Wikipedia
Das Verhältnis von „Yotta“ und „Yocto“ (c) Wikipedia

In der Eilsache liegt nämlich zwischenzeitlich ein vollstreckbarer Kostenfestsetzungsbeschluss gegen Simon vor, nach dem die Rechtsanwaltskosten nebst Zinsen von Simon zu erstatten seien; diesbezüglich setzte Yottas Rechtsvertretung eine Frist unter Androhung der Zwangsvollstreckung:

Aufforderungsschreiben der Gegenseite hinsichtlich des Eilverfahrens
Aufforderungsschreiben der Gegenseite hinsichtlich des Eilverfahrens

Simon wollte zunächst nicht, dass diese Kosten aus dem Spendentopf bezahlt werden, da dies auch so interpretierbar sei, dass eure Spenden dann indirekt für Batian gesammelt wurden; er spielte auch mit dem Gedanken, die angekündigte Zwangsvollstreckung in Kauf zu nehmen. Diese Unbeugsamkeit ist beeindruckend, allerdings haben wir ja genau dafür, Simon zu entlasten, die Spenden gesammelt. Er hält als Sprecher einer internationalen Gruppe seinen Hals hin und wenn tausende Leute zu Recht hinter ihm stehen, muss sich Simon keinen Deut schlecht fühlen, wenn dieses Team seine Kosten für die rechtlichen Kosequenzen abfedern will! Das ist das Mindeste!

Zum einen ist es auch nur ein KostenERSATZ, also macht Batian keinen Gewinn, und zum anderen wollen wir Batian auch nicht gönnen, dass er in Simons hochpersönlichen Lebensbereich Einsicht nehmen kann, was nunmal ein Gläubiger (hier: Yotta) im Rahmen einer Vollstreckung tun kann. Ein Schuldner (hier: Simon) ist durch einen Vollstreckungsbescheid quasi für 30 Jahre gläsern für den Gläubiger (hier: Yotta), nämlich durch Kontenabfragen, Drittschuldnerabfragen, diverse Ausforschungs- und Abfragerechte, Beantragung der Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung, Beantragung eines Haftbefehls, der zwei Jahre gültig sein kann, etc. und das steht nicht ansatzweise im Verhältnis zu dem verhältnismäßig kleinen Betrag, der hier geleistet werden muss.

Auch Simons Anwalt riet ihm zur Zahlung aus dem Spendentopf, insbesondere, weil dies im laufenden Hauptverfahren vorteilhaft sein kann.

Simon wird die einstweilige Verfügung nicht mehr bekämpfen, da ihm insbesondere als Antragsgegner darin leider sehr die Hände gebunden sind, dies kann im Hauptverfahren jedoch anders sein. Die Einstweilige würde rückwirkend mit ihren (anteiligen) Kostenfestsetzungsbeschlüssen auch aufgehoben werden, sofern die Klage (teilweise) abgewiesen würde.

Bis zum 1.6.21 wird Simon eine Stellungnahme im Hauptverfahren einbringen und auch dafür ist es vorteilhaft, dass er keinen Gedanken an drohende Vollstreckungen verschwenden muss.

Zu dem Schriftsatz können wir aus prozesstaktischen Gründen derzeit nicht viel preisgeben, werden euch aber selbstverständlich informieren, sobald möglich!

Durch insbesondere die Veröffentlichung des „Dreiloch-Videos“ im April 2020 haben zwei große Sender die Zusammenarbeit mit Batian ad acta gelegt und so ziemlich alle Sponsoren danach ebenfalls; dies steht sogar zwischenzeitlich in Yottas Wikipediaeintrag; dadurch wurde einem frauenfeindlichen, manipulativen Megalomanen eine große potentielle Plattform und generell Substanz für die Verbreitung von feindseligen Inhalten genommen. Egal wie das Verfahren gegen Simon nun ausgeht; durch euer Zutun durch zahlreiche Online-Kommentare bei Sponsoren, etc. in Kombination mit Simons Aufklärungsarbeit ist bereits mehr als genug getan worden, um einer solch bösartigen Person das Handwerk zu legen!

Vielen, vielen Dank für eure Spenden und die Unterstützung! Ihr seid einfach der Hammer!

Bastian Yotta reicht Klage gegen Simon Bubori ein

22.4.2021

Bastian Yotta hat eine Klage gegen Simon eingereicht, die etwa gleichlautend mit seinem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ist. Das Geschäftszeichen der Klage lautet 27 O 12/21 und die Klage erliegt beim LG Berlin.

In der Klagesache ist ein Termin für eine Güteverhandlung anberaumt für den 23.11.2021, 12 Uhr, Sitzungssaal 143, 1. Etage, Tegeler Weg 17-21, 10589 Berlin.

Das weitere Vorbringen vor Gericht ist derzeit in Vorbereitung; auch in der Klage ist Simon durch Rechtsanwalt Dr. Fricke, Landshut, vertreten, der ihn bereits im Antragsverfahren der einstweiligen Verfügung vertreten hat.

Herr M. und das Dackelvideo

Die Veröffentlichung des „Dackelvideos“ MIT der Behauptung, dass Bastian Gillmeier der Urheber bzw. Akteur dessen ist, ist mit Bestätigung der zu 54 Prozent stattgegebenen einstweiligen Verfügung (27 O 204/20) des LG Berlin bis auf Weiteres unzulässig.

Da Bastian Yotta allerdings vor Gericht erklärt hat, nicht der Urheber bzw. Akteur des im April 2020 als „Dackelvideo“ viral gegangenen Tierquälervideos zu sein, kann Bastian Yotta das Video an sich meines Erachtens allerdings auch somit nicht mehr beanspruchen.

Der (von Yotta behauptete) Urheber / Akteur des Videos, Herr M, könnte es theoretisch. Allerdings konnte Yotta Herrn M. weder stellig machen, noch konnte er die richtige Schreibweise des Namens nennen, noch hat er ein Geburtsdatum oder eine ehemalige oder ladungsfähige Adresse genannt. Es scheint ganz so als dass Herr M. verschollen ist und niemals gegen die Veröffentlichung klagen würde 😉

Daher nachstehend nochmal das streitgegenständliche Dackelvideo, das Bastian Yotta ausdrücklich nicht selbst gefilmt hat und auf dem er auch nicht selbst zu hören und nicht seine Aktionen zu sehen sind 😇

(Teil 3/3 liegt uns nur in defektem Format vor und wird nachträglich eingefügt!)

Gericht bestätigt einstweilige Verfügung zu in 54 Prozent

11.4.2021

Am 29.3.2021 ging bei Simons Rechtsvertretung die gerichtliche Entscheidung ein; das Gericht bestätigt die ursprünglich zu 54 Prozent stattgegebene einstweilige Verfügung in ebendiesen 54 Prozent, das heißt, dass Simon unterliegt. Diese erstinstanzliche Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.

Insbesondere das im April 2020 als „Dackelvideo“ viral gegangenen Tierquälervideo darf nicht mehr mit der Behauptung verbreitet werden, dass Bastian Yotta der Urheber / Akteur / Sprecher dieses Videos ist, sondern ein Herr Anton Maier, Meier, Mayer oder Maier, den er nicht stellig machen konnte und zu dem er weder Geburtsdatum noch Wohnort nennen konnte.

Für uns ist das nicht nachvollziehbar!

Binnen 30 Tagen kann Rechtsmittel dagegen erhoben werden.

Das Gericht begründet die Entscheidung im Wesentlichen damit, dass Personen in der Beweispflicht für die Richtigkeit der Aussagen wären, die sie über Dritte tätigen und dass Simon dem Vortrag von Bastian Yotta nicht ausreichend entgegen getreten sei.

Simon hat vor, sich gegen diese gerichtliche Entscheidung zu wehren und wiederum Rechtsmittel einzubringen; dabei möchte er sich auch auf ein Gutachten stützen. Ob ein Gutachten in diesem Fall angefertigt werden kann, hängt insbesondere davon ab, ob die Qualität diverser Videoaufnahmen ausreichend für eine gutachterliche Bewertung ist. Das wird derzeit noch geklärt. Dabei ist mit Kosten von 1.500 Euro bis 2.500 Euro zu rechnen.

Anträge auf Prozesskostenhilfe wurden bisher abgelehnt; gegen eine solche Entscheidung wurde bereits von Simons Anwalt Beschwerde eingereicht.

Aus diesen Gründen ist weiterhin eure Unterstützung notwendig und das ganze Team von YH6 bedankt sich für euren Support!

Spätestens sobald das Rechtsmittel eingebracht wurde, werden wir mit mehr Details auf euch zukommen! Man darf eins nie vergessen: Manchmal stimmt das Sprichwort „Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand!“.

Starkes Eigentor: Bastian Yotta erfindet Gerichtstermin

20.2.2021

In Simon Buboris letztem Video, das wir nachstehend verlinkt haben, ist ein Videosnippet von Batian eingefügt: Bastian Yotta teilt in dem Video kampflustig mit, dass dessen Anwalt Simon am 21.3.2021 bei einem Gerichtstermin „platt machen“ würde!

Simon weiß nichts von einem Gerichtstermin am 21.3.2021 und ersucht gelassen um Nachsicht der besagten Anwälte, weil er sonntags generell etwas anderes zu tun hätte :_)

Ab Minute 14:

Anwaltsrechnung & abberaumter Verhandlungstermin

23.1.2021

Am 23.01.2021 ist aus dem Spendentopf eine Anwaltsrechnung für die Erstattung der Strafanzeigen und -anträge gegen Bastian Yotta in Höhe von EUR 634,03 bezahlt worden:

Anwaltsrechnung Simon Bubori wegen Bastian Yotta aka Gillmeier
Anwaltsrechnung Simon Bubori wegen Bastian Yotta aka Gillmeier

Für den 26.01.2021 wurde in Berlin ein Verhandlungstermin anberaumt, jedoch von anwaltlicher Seite eine Vertagung beantragt.

Wir informieren euch, sobald der neue Termin bzw. Neues bekannt geworden ist!

Meilenstein!

20.12.2020

  1. Simon Bubori hat mir ein Schreiben des Landesgerichts Berlin vom 04.12.2020 vorgelegt, nach dem Bastian Yotta binnen eines Monats Klage gegen Simon erheben muss, andernfalls die einstweilige Verfügung gegen Simon aufgehoben würde:
Auszug aus Schreiben des LG Berlin
Auszug aus Schreiben des LG Berlin

2. Sollte Bastian Yotta Klage gegen Simon erheben, wird in diesem sogenannten „Hauptverfahren“ das erörtert, was das Gericht auf Grund der eidesstattlichen Versicherungen von Bastian Yotta zunächst Simon mittels einstweiliger Verfügung untersagt hat; dies sind jedoch sämtliche Dinge, die Simon auch in den 14 Strafanzeigen gegen Yotta bestritten und teilweise sogar konkret widerlegt hat.

3. Der Rechtsanwalt von Simon hat auch beantragt, dass Bastian Yotta finanziell in Vorleistung treten soll, da Yotta in den USA hinsichtlich der allfällig am Ende von diesem zu tragenden Gerichtskosten und -gebühren nicht so belangt werden kann wie jemand in Europa.

4. Wie Bastian Yotta letztendlich reagieren wird und ob das Verfahren eröffnet wird, kann derzeit nicht beurteilt werden. Wir können aber erahnen, wie „Super Human“ und „Milliardär“ Bastian Yotta, der zwischenzeitlich mit einer weiteren Person in einer Einraumwohnung lebt und billigste, primitivste Pornos dreht, um sich über Wasser zu halten, finanziell gestellt ist und was alleine diesbezüglich schon wahrscheinlich ist.

5. Wir halten euch auf dem Laufenden und bedanken uns vielmals für eure Unterstützung und vor allem für die Spenden!

6. Das derzeitige Konto von Simon auf Instagram ist @yottahunterSIX.

Rechtsmittel gegen einstweilige Verfügung ist eingebracht worden!

6.12.2020

Das Team von YottaHunterThree wünscht allen Unterstützerinnen und Unterstützern einen besinnlichen zweiten Advent

  1. Das Rechtsmittel gegen die einstweilige Verfügung wurde eingebracht ✅
  2. Simon hat ebenfalls über seinen Anwalt eine lange Strafanzeige samt -antrag bei der Staatsanwaltschaft Landshut gegen Bastian Yotta eingebracht ✅ und beantragt, den Gerichtsstand nach Landshut, dem Wohnort von Simon und dem letzten Wohnort von Bastian Yotta, zu verlegen, sodass alle Strafverfahren dort bearbeitet werden.
  3. Ein Artikel auf Promis und mehr zu den Anzeigen: 14 Strafanzeigen gegen Bastian Yotta
  4. Das Konto @yottahunterthree auf Instagram ist am Wochenende gesperrt worden, auch der Nachfolger @yottahunterfour. Derzeit ist Simon auf @yottahunterFIVE @YottaHunterSIX aktiv und dort findet ihr auch eine kurze Videobotschaft von Simon; er arbeitet mit Instagram zusammen, dass das alte Hauptkonto mit allen Beiträgen wieder hergestellt wird. Alle wesentlichen Inhalte sind aber weiterhin auf Youtube zu finden: YottaHunterThree
  5. Auf dem Youtubekonto dürft ihr auch gerne alle folgen und der Algorithmus mag es auch hier, wenn kommentiert und bewertet wird 🙂
  6. Im letzten dort hochgeladenen Video, einem Reupload des „Instagram-Live-Streams“ vom Freitag, kommt auch die Strafanzeige gegen Bastian Yotta zur Sprache und auch ein Kriminologe!
  7. Danke für euer Vertrauen 🙂

Simon beauftragt renommierte Anwaltskanzlei aus Landshut

11.10.2020

  1. Simon Bubori hat eine renommierte Rechtsanwaltskanzlei mit der anwaltlichen Vertretung beauftragt.
  2. Nach Akteneinsicht brachte der Anwalt von Simon eine zehnseitige Strafanzeige samt Strafantrag gegen Bastian Yotta ein, u. a. wegen Verdachts der falschen Versicherung an Eides Statt, strafbar gem. § 156 StGB; auf den eidesstattlichen Versicherungen des Bastian Yotta beruht die einstweilige Verfügung gegen Simon Bubori.Zur gewohnt satirischen Stellungnahme von Simon: Geschichten aus dem Nottagarten und das Ding mit der Eidesstattlichen . In der Strafanzeige gegen Bastian Yotta ersucht der Rechtsanwalt von Simon die Behörden, den Gerichtsstand nach Landshut, dem Geburtsort von Yotta, zu verlegen, da auch noch einige andere strafrechtlich relevante Sachverhalte gegen Yotta zu klären seien.
  3. Die verfügbare Spendensumme beträgt heute 1.475,04 Euro (Auflistung siehe oben).
  4. Die Rechtsmittelfrist hinsichtlich der einstweiligen Verfügung endet im Dezember 2020, da sie pandemiebedingt auf sechs Monate nach Zugang beim Antragsgegner erstreckt ist. Das Rechtsmittel ist derzeit in Arbeit und wird fristgerecht eingebracht werden; die Ausarbeitung ist jedoch sehr aufwändig, da die einstweilige Verfügung samt Anlagen 106 Seiten umfasst.
  5. Die Koro Drogerie kündigt nach Protesten der Kunden Zusammenarbeit mit Bastian Yotta und distanzieren sich von dessen Aussagen: Kurzkommentar von Simon samt Stellungnahme der Koro Drogerie Bastian Yotta verschleudert daraufhin ironischer Weise sofort seine „Coachings“ im „Geld verdienen“ [sic!] in einer „VIP-Coaching-Gruppe“ auf Telegram:
Bildschirmfoto vom 11.10.20: Bastian Yottas "Yotta Coaching VIP" auf Telegramm
Bildschirmfoto vom 11.10.20: Bastian Yottas „Yotta Coaching VIP“ auf Telegramm

Simon und sein Team bedanken sich für die bisherige Unterstützung!

Arbeit am Rechtsmittel hinsichtlich der einstweiligen Verfügung

28.08.2020

Es wurde Akteneinsicht beantragt und die Prüfung des Sachverhalts ist im Gange. Simon arbeitet eine Stellungnahme zur eidesstattlichen Erklärung von Bastian Gillmeier aka Bastian Yotta aus.

Es wurden 539,46 Euro an Gerichtsgebühren an die Kosteneinziehungsstelle der Justiz überwiesen:

Überweisung für Simon Bubori Kosteneinziehungsstelle der Justiz
Überweisung für Simon Bubori Kosteneinziehungsstelle der Justiz

2 thoughts on “Rechtsstreit Bastian Yotta ./. Simon Bubori. Sachstand und Spendentopf

  1. Wie ist der aktuelle Stand? Wurde gegen die erstinstanzliche Entscheidung im Eilverfahren Rechtsmittel eingelegt? Ist es wahr, dass PKH beantragt wurde, so wie Batian Y. behauptet?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.